Aktuelles

Ölprinz 2.0 - Im September 2020 auf der Freilichtbühne Mörschied

Grünes Licht für „Der Ölprinz 2.0“ Karl-May-Freilichtbühne Mörschied spielt im September

 

„Die Trommeln verkünden große Freude“ – so würde wohl Winnetou seinem Freund Old Shatterhand berichten, dass die Freilichtbühne Mörschied „grünes Licht“ für eine Spielsaison im September erhalten hat. Nun kann es doch noch eine Karl-May-Geschichte in den Jagdgründern von Mörschied geben.

Mit einem guten Hygiene- und Sicherheitskonzept war man in den Kampf gegen Corona gezogen. Ergebnis: Im September dürfen nun unter Einhaltung der Hygienevorschriften 10 Vorstellungen gespielt werden. Folgender Zeitplan steht nun fest: 

Vom 05.09.-27.09.20 wird jeweils Samstag um 19:30 Uhr und Sonntags um 15 Uhr gespielt. 

Die Saison beinhaltet auch zwei Freitagsvorstellungen am 18.09. & 25.09.20 auch hier wird um 19:30 gestartet.

Einlass zu jeder Vorstellung ist 45 Minuten vor Beginn. 

Ein gut durchdachtes Hygienekonzept ermöglicht eine sorgenfreie Spielzeit. Bitte denken Sie an Ihre Atemschutzmasken. Diese müssen bis zu den Plätzen getragen werden. 

Tickets erhalten Sie hier auf der Homepage (siehe oben Termine&Tickets

Ölprinz 2.0 - Im September 2020 auf der Freilichtbühne Mörschied
Saison Halbblut verschoben auf 2021 - Karten behalten ihre Gültigkeit
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben heißt die Devise. 

Alle Karten behalten ihre Gülltigkeit. 

WICHTIG!! Karten bitte behalten. Diese müssen an der Kasse vorgezeigt werden. 

Wann Ihre Karte Gültig ist sehen Sie auf unserer Übersicht im Bild. 

Diesen September heißt es "Der Ölprinz 2.0" Karten für diese und auch schon die nächste Saison erhalten Sie in der Rubrik "Termine&Tickets"
Saison Halbblut verschoben auf 2021 - Karten behalten ihre Gültigkeit
Hilfe für Arnd: 50 Mal die Chance gegen Leukämie 600 Euro für Leukämiehilfe gespendet – Typisierung
Im Bürgerhaus Aurora in Weiden wurde es eng: Viele Menschen zeigen Solidarität für den an Leukämie erkrankten Arnd. 50 Menschen gaben eine Speichelprobe ab und 600 Euro wurden in die Spendendosen gesteckt, bei der Typisierungsaktion, die Arnds Freunde und Bekannte der Freilichtbühne Mörschied e. V. mit der Stefan-Morsch-Stiftung organisierten.
Benny Engel aus dem Orga- Team der Freilichtbühne Mörschied freut sich: „Es war ein toller Tag. Danke an alle, die mitgeholfen haben, wie die Globusfiliale Idar-Oberstein für die Spende von Wienern und belegten Brötchen und den
Nahe Getränke Service für die Getränkespenden. Danke auch an Kathis Werkstatt für die Blumendeko und die vielen
Kuchenspender.“
Bereits mehrfach engagierten sich die Vereinsmitglieder für Leukämiekranke. Wer kann ist auch bereits registriert. Sandra Friedrich, die seit 2001 als Statistin und Bühnenhelferin bei den Karl-May-Festspielen dabei ist, hat die Gelegenheit in Weiden genutzt.
„Bisher war ich einfach noch nicht dazu gekommen, mich als Stammzellspender zu registrieren. Jetzt habe ich das nachgeholt, weil ich Arnd helfen will. Wenn nicht ihm, dann jemand anderem mit Leukämie“, erzählt die 29-Jährige.
Carolin Späth besucht die 13. Klasse am Gymnasium Heinzenwies in Idar-Oberstein. Sie hat bei ihren Freunden rundgefragt, wer mit ihr zur Typisierung kommt: „Meine Schwester ist im Verein. So habe ich von dem Aufruf erfahren. Ich habe in meiner Stufe rundgefragt, wer mit mir hinfahren möchte und habe gleich fünf Leute mitgebracht. Wir sind jetzt alle registriert.“
Thomas Müller, Frank Lempges und Marvin Scherf von den Karl May Freunden Pluwig e. V. sind nach Weiden gekommen: „Wir sind gut befreundet mit den Mörschiedern. Wir besuchen gegenseitig unsere Aufführungen. Die meisten bei uns sind schon als Stammzellspender registriert. Wir möchten Arnd und den Mörschiedern Solidarität zeigen.“
 
Bildunterzeile:
Die Vereinsmitglieder der Freilichtbühne Mörschied engagieren sich für
leukämiekranken Arnd und andere Patienten.

Foto: Stefan-Morsch-Stiftung/Annika Zimmer
 
Hilfe für Arnd: 50 Mal die Chance gegen Leukämie 600 Euro für Leukämiehilfe gespendet – Typisierung
Gründer der Karl-May-Festspiele braucht Stammzellspende Freilichtbühne Mörschied e. V. ruft zur Typ
Mehrfach engagierten sich die Darsteller und Vereinsmitglieder der Freilichtbühne Mörschied für Leukämieerkrankte. Jetzt braucht einer aus den eigenen Reihen dringend eine Stammzelltransplantation um den Blutkrebs zu besiegen. Deshalb ruft der Verein gemeinsam mit der Stefan-Morsch-Stiftung zur Typisierung für Arnd und Patienten wie ihn auf: Sonntag, 16. Februar, 12 bis 16 Uhr. Menschen bis 40 Jahre können sich kostenlos im Bürgerhaus Aurora, Hauptstraße 5, in Weiden registrieren. Auch online kann man Lebensretter werden.

 

Eigentlich war es ein gewöhnlicher Gesundheits-Check für Arnd, alles wie immer. Kurz vor Weihnachten dann plötzlich die Diagnose Leukämie. „Damit hatte niemand gerechnet“, erzählt Vanessa Nisius aus dem Team der Freilichtbühne Mörschied e. V.. Sie und die Vereinskollegen wollen dem 55-Jährigen helfen. „Auf seinem Reiterhof hat er mit kleinen Wildwest-Spielen angefangen. Ohne Arnd gäbe es die Freilichtbühne und die Karl-May-Festspiele in Mörschied nicht. Er ist es, der dem ganzen immer wieder Leben einhaucht – als Darsteller, Regisseur und Texter“, erzählt die 36-Jährige.

Chemotherapie reicht nicht aus, um Arnd vom Blutkrebs zu heilen. Nur die Transplantation gesunder Blutstammzellen von einem Menschen mit den gleichen genetischen Gewebemerkmalen könnte seine Chance sein. Einen passenden Spender innerhalb der Familie gibt es nicht. Weltweit wird in Stammzellspenderdateien wie der Stiftung aus Birkenfeld nach dem genetischen Zwilling gesucht. Diese Suche möchten die Mörschieder mit dem Aufruf, dass sich junge, gesunde Menschen bis 40 Jahre als Stammzellspender registrieren lassen, unterstützen.  

 „Wir hoffen, dass viele kommen, sich typisieren lassen, die Hilfe für Arnd und andere mit Geldspenden unterstützen oder einfach nur reinkommen, was trinken und was essen. Die Einnahmen aus Getränkeverkauf und Kuchenbuffet kommen der Leukämie- und Tumorhilfe zugute.“

Auf der Homepage der Stiftung (www.stefan-morsch-stiftung.de) kann man sich auch online als Lebensretter registrieren. Bei Fragen sind Mitarbeiter über die gebührenfreie Hotline direkt erreichbar: 0800 – 76 67 724.

Gründer der Karl-May-Festspiele braucht Stammzellspende  Freilichtbühne Mörschied e. V. ruft zur Typ
Mehr laden